„Wer gewinnt den Kampf um die Meinungshoheit?“

Über dieses spannende Thema sprachen Tanit Koch, ehemalige Chefredakteurin der BILD-Zeitung und Kristina Tröger, Präsidentin und Initiatorin des Club europäischer Unternehmerinnen e.V. (CeU) im Hotel Fairmont Vierjahreszeiten.

Tanit Koch vermittelte glaubwürdig, dass sie, auch nach ihrer Zeit bei BILD, hinter dem steht, was das Blatt – das durchaus polarisiert – schreibt. Und sie erläuterte den 120 anwesenden Damen, was sie unter einem Leitmedium versteht. Für Tanit Koch bringt ein Leitmedium das Thema, das auf der Tagesordnung steht auf‘s Papier. Themen mit Schlagzeilen und tagesaktuellen Inhalten. Themen eben, worüber sich die Menschen unterhalten. Dass sich die klassischen Printmedien die Aufmerksamkeit mit zahlreichen digitalen Nachrichtenportalen teilen müssen, macht es lt. Koch für die Leitmedien nicht leicht. Dennoch sieht sie die Zukunft für die Tageszeitungen positiv. „Denn letztlich geht es um Inhalte, um Geschichten aus dem Leben und um gute Recherche“, so Koch. Deshalb ist für sie der Kampf, wer künftig die Meinungshoheit haben wird, noch lange nicht entschieden. Bei anregenden Diskussionen ließen die Damen den Abend in angenehmem Ambiente, wie beim CeU üblich, ausklingen.